09
Ja
Hey Apple!
09.01.2019 22:20

Mein erster Blogeintrag von meinem neuen Laptop, wohoo!

Endlich, nach langer Wartezeit, kann ich von der butterweichen Tastatur eines formschönen Macbooks tippseln, dem aktuell "grünsten" Computer auf dem Markt. Ich bin überglücklich!

Mein alter Toshi hat mir lange Jahre treue Dienste geleistet, aber durch all die Transporte zur Berufsschule hatte der Arme oft genug zu leiden und auch meine Gamesessions haben sich zunehmend auf andere Geräte verlagert wie das Smartphone oder den Nintendo...
Ausserdem habe ich mir geschworen, dass ich mir so einen zunehmend ausschliesslich tabletorientierten Mist wie Windoof 10 nicht weiter antun werde. Lange Jahre hatte ich Geduld mit Microsoft, aber auf Windoof Vista folgte Windoof 8, eine Version war schlimmer als die Andere und nein, einfach NEIN — dafür hatte ich in der kurzen Zeit, in der ich beruflich mit iOS zu tun hatte, zu gute Erfahrungen gemacht. Und erneut wurde ich nicht enttäuscht.

Anfangs hatte ich erst letzte Zweifel; all die Microsoft-Jahre haben mich mit der Erfahrung gebrandmarkt, dass ein neues Gerät in Betrieb nehmen unfassbar mühsam und umständlich ist. Ausserdem habe ich jahrelang nicht mehr mit Macs hantiert und ich fürchtete zuerst, dass ich einfach nicht mehr mit dem System zurecht komme. Doch weder die eine noch die andere Befürchtung bestätigte sich: Das Macbook war nach nur 20 Minuten (Minuten, nicht windoofschen Stunden!) komplett startbereit und mit der Handhabung scheint es wie mit dem Fahrradfahren zu sein; man verlernt es nicht. Zwar vertippe ich mich ab und an in der Schnelle noch und muss einige, wenige Dinge nochmals auffrischen, aber das Betriebssystem ist so unkompliziert, wie ich es in Erinnerung hatte.

Und der Rest, der wird schon noch... Bis dahin habe ich genug zu arbeiten, was der eigentliche Grund ist, warum es gerade etwas ruhiger ist.

MacBook
Frohes Neujahr!
Song der Woche

Kommentare


Datenschutzerklärung