Über mich

דְּבוֹרָה
Bei der Konfirmation

● Ich heisse Deborah Juliana Jessica Meier.
Viele Freunde und Bekannte nennen mich einfach Deby.

● Ich wurde am 4. Februar 1990 geboren.
● Ich komme aus der Schweiz, aber meine Seele ist in Ungarn zu Hause.

● Ich arbeite als Pflegebetreuungsfachfrau und unterstütze Menschen mit Beeinträchtigung im Alltag.
Zuvor war ich gelernte Bogenoffset-Druckerin, danach arbeitete ich 2 Jahre als nationale Zugbegleiterin bei den SBB.

Ich bin ein grosser Fan von Animes und Mangas, speziell von Yu-Gi-Oh!. Seto Kaiba ist bis heute mein grosses Vorbild.
● Nebst dem exzessiven Musikhören (im Speziellen dem Metal-Genre) zählen das traditionelle Pfeilbogenschiessen, das Lesen von Büchern und diversen Fachzeitschriften und Sport in Form von Wandern, Rad fahren und Schwimmen zu meinen Hobbys. Ich besuche gerne Mittealterspektakel und Eishockeyspiele des ZSC; ausserdem game ich ganz gerne.
Ich interessiere mich für viele Dinge, von Kunst bis Astronomie, und lerne allgemein immer gerne etwas Neues dazu. Auch philosophische Debatten finde ich klasse.
● Ich verbringe gerne viel Zeit mit der Familie, meinem Zwerghamster und Freunden.

Ich lebe zölibatär und "straight edge" (nehme aktuell zusätzlich ab), bin Flexitarier und politisch interessiert. Ich wähle parteiunabhängig, aber hauptsächlich mit grünem Fokus.

● Aufgewachsen bin ich evangelisch-reformiert, am 18. Juni 2006 hatte ich meine Konfirmation in Stadel.
● Mit 11 Jahren fand ich zum Okkultismus und zur Esoterik und trat aufgrund dessen mit 18 Jahren aus der Kirche aus, denn ich lebte und praktizierte jahrelang als Wicce, also als Hexe.
Am 3. Oktober 2017 fand ich zurück zum christlichen Glauben. Ich lebe und engagiere mich als Mitglied und Laie in der römisch-katholischen Kirche.


Datenschutzerklärung