Rückseite
Wundertätige Medaille

"O Maria, ohne Sünde empfangen, bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen!"

EUR0.00
Auf Lager
In den Warenkorb

Beschreibung

1830 erschien der Nonne Catherine Labouré mehrfach inmitten von Paris die allerseligste Jungfrau Maria. Die Gottesmutter beauftragte die Novizin nach dem Bildnis ihrer Erscheinung eine Medaille prägen zu lassen und dieses Sinnbild der Gnade in der ganzen Welt zu verbreiten.
Die Medaille verbreitete sich überraschend schnell
und bald schon gab es wunderbare Zeugnisse der Heilung, aus vielen Ländern und allen Gesellschaftsschichten. Unzählige Menschen fanden durch Maria zu Gott und erfuhren rettenden Segen in grösster Not.

Die Vorderseite dieser Sakralie ziert das Bild der Mutter aller Völker, welche von ihren Händen das himmlische Licht der göttlichen Gnade über alle ausstrahlt, die sie in grösster Not um Trost und Beistand bitten.
Zu ihren
Füssen, mit denen sie die Schlange des Bösen zertritt, prangt die Jahreszahl 1830: Das Jahr der Marienerscheinungen in Paris.

Auf der Rückseite säumen die zwölf Sterne der Apostel das leuchtende Kreuz, an dem Jesus Christus für alle Sünder in tiefster Hingabe starb. Seine Fürsorge für uns wird gestützt durch das M, welches für Maria steht: Ihre mütterliche Liebe bildet das Fundament seines schenkenden Wirkens.
Schliesslich sehen wir die Herzen von Jesus und Maria geprägt: Flammend strahlt ihre Wärme nebeneinader, ihre unendliche Liebe ist eins, entspringt der gleichen Quelle. Das linke Herz, über dessen Flammen das Kreuz thront, ist das von Jesus Christus, umrankt mit einer Dornenkrone. Das Herz Mariens ist umwunden von einem Rosenkranz und durchbohrt von einem Schwert, denn wie sie als Mutter zum Kreuz ihres Sohnes emporblickte, da spürte sie allen Schmerz der Welt...

Gerne schenke ich Ihnen eine wundertätige Medaille!
Sie ist aus Aluminium, ca. 2 cm lang (ohne Öse), golden gefärbt und mit geprägtem Gebetsspruch in deutscher Sprache.
Alle Medaillen wurden in der Klosterkirche von Einsiedeln, dem grössten Wallfahrtsort der Schweiz, von einem kath. Priester gesegnet.

Zurück


Datenschutzerklärung